SAP Business One

SAP Business One ist eine integrierte ERP-Lösung und beinhaltet Module für alle Bereiche des Unternehmens. Die Informationen werden zentral in der Software verwaltet. Dank der intuitiven Benutzerführung und standardisierter Prozesse über alle Geschäftsbereiche hinweg ist vorallem eine schnelle und kostengünstige Implementierung möglich. Als SAP Partner Open Ecosystem bieten wir Vertrieb, Consulting und Implementierung von SAP Business One.

SAP Business One® in 75 Sekunden

Gewinnen Sie einen ersten Eindruck von SAP Business One® und erfahren Sie in 75 Sekunden, wie die Lösung Ihrem Unternehmen in allen Unternehmensbereichen hilft: Von Vertrieb über bis Finanzwesen zur Produktion und allem was dazwischenliegt.

Eine Lösung für alle Unternehmensbereiche

Vertrieb & CRM

SAP Business One unterscheidet Stammdaten nach Kunden und Interessenten. So werden sowohl Kontaktinformationen, als auch auch Aktivitäten – wie etwa Anrufe oder Besprechungen – mit einem Kunden an zentraler Stelle verarbeitet. Auch Belege und Serviceabrufe sind übersichtlich in den Kundenstammdaten zusammengefasst. All diese Daten können nahtlos mit Microsoft Outlook integriert werden.

Dank dem integrierten Opportunity Management wird der Vertrieb vom Erstkontakt bis zur Nachbetreuung durchgängig über ein Modul gesteuert. Klassifizieren Sie Ihre Verkaufschancen und verknüpfen Sie jede Aktivität und jedes Angebot mit der passenden Stufe im Vertriebsprozess um die Abschlusswahrscheinlichkeit zu beeinflussen.

SAP Business One Sales App

Die SAP Business One Sales App verbindet Ihren Außendienst mit dem Backoffice. Über mobile devices kann der Vertrieb aktuelle Lagerinformationen einsehen, Angebote und Kundenaufträge bearbeiten und die Vertriebsleistung über Dashboards und KPIs überwachen. Genehmigungen, etwa von Sonderpreisen und Rabatten, können dank der Sales App schnell vom Genehmiger ortsunabhängig freigegeben werden.

SAP Business One Sales App für Vertrieb und CRM
SAP Business One Artikelstammdaten und Lagerverwaltung

Einkauf & Bestand

Die Verwaltung von Lägern und deren Bestände ist eine wichtige Aufgabe im Einkauf. Verfolgen Sie mit SAP Business One Lagerbewegungen über mehrere Lagerorte und Lagerplätze. Die Berücksichtigung von Mindestlagerbeständen in Verbindung mit der Verfügbarkeitsprüfung erlauben dabei eine präzise Bestandsplanung. Zusätzlich ist in vielen Branchen die lückenlose nachvollziehbarkeit von Chragen- oder Seriennummern erforderlich. So kann auch zu jeder Transaktion die Historie nach Seriennummern eindeutig zurückverfolgt werden.
In der Materialressourcenplanung (MRP) laufen alle Bedarfe aus Kundenaufträgen, Produktions- und Serivceaufträgen in einer zentralen Beschaffungsdisposition zusammen. Daraus können Lieferantenanfragen- sowie Preis- und Lieferzeitvergleiche erstellt werden.

Preisfindung und Lieferantenrabatte

Definieren Sie verschiedene Preislisten und Rabatstaffeln wie etwa Zeit- und Mengenrabatte. Individuelle Vereinbarungen mit Lieferanten können über Rahmenverträge in SAP Business One abgebildet werden. Dabei werden Sonderkonditionen hinterlegt und der Erfüllungsgrad automatisch durch den Einkaufsprozess angepasst.

RMA und Retourenabwicklung

RMA dient zur Abwicklung von Artikelrücksendungen an Ihre Lieferanten. So werden Bestandsanpassungen und die entsprechenden Transaktionen in der Finanzbuchhaltung inkl. Nebenkosten (z.B. Versandkosten, Versicherungen oder Gebühren) automatisch gebucht. Dies steht auch im Verkauf zur Bearbeitung von Artikelrücksendungen durch Ihre Kunde zur Verfügung.

Buchhaltung & Controlling

In der Finanzbuchhaltung laufen alle Transaktionen zusammen. Journalbuchungen in Haupt- und Nebenbüchern werden automatisch aus den jeweiligen Geschäftsvorfällen erstellt. So bucht zum Beispiel das System Erlöse, Steuerbeträge und Forderungen automatisch, wenn eine Ausgangsrechnung erstellt wird.

Standardkontenplan & Kontenfindung

SAP Business One bildet die Finanzstandards zahlreicher Länder ab. Standardkontenpläne (z.B. Österreichischer Einheitskontenrahmen, SKR03, SKR04, IKR) sind vordefiniert verfügbar und können entweder erweitert werden oder durch individuelle Kontenpläne ersetzt werden. Die automatische Verbuchung Ihrer Geschäftsvorfälle auf die korrekten Konten wird über die Kontenfindung sichergestellt. Internationale Geschäftsfälle können in unterschiedlichen Währung erfasst werden. Das System bewertet dabei jede Fremdwährungstransaktion automatisch in Landeswährung. Entstandene Kursgewinne bzw. Kursverluste werden automatisch ermittelt und verbucht.

Banken- und Zahlungsabwicklung

Zahlungen können über importierte Kontoauszüge direkt verbucht und abgestimmt werden. Mit dem Zahlungsassistenten werden offene Lieferantenrechnungen im Überblick behalten. Disponieren Sie damit anstehende Zahlungen beispielsweise anhand von Fälligkeiten oder Skontofristen. Die Daten aus der Zahlungsabwicklung werden auch für das Mahnwesen herangezogen. So unterstützt das System bei der Erstellung von Mahnschreiben in dem es den Mahnstatus berücksichtigt und Zinsen und Gebühren miteinbezieht.

Berichtswesen

Finanzberichte wie etwa Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Cashflow-Analyse, Offene Posten und vieles mehr stehen sowohl in Landes- als auch in Konzernwährung zur Verfügung. So sind die Zahlen tagesaktuell per Mausklick abrufbar und Sie haben immer den Überblick über die Finanzleistung Ihres Unternehmens.

GuV Auswertung mit coresuite country package für SAP Business One
SAP Business One for HANA Lieferdisposition

Fertigung & Service

Bei der Entwicklung von SAP Business One werden die Anforderungen produzierender Unternehmen berücksichtigt. Stücklisten bilden die Grundlage für jeden Produktionsauftrag und enthalten neben den benötigten Materialien und Baugruppen auch relevante Ressourcen und Arbeitsanweisungen. Jeder Produktionsauftrag ist in seiner Herkunft zuordenbar. So kann dieser entweder Auftragsbezogen zu fertigen sein oder auf Vorrat. Materialausgabe und Fertigmeldung erfolgen auf Knopfdruck. Dabei werden automatisch alle Bestandsbuchungen und Transaktionen in der Finanzbuchhaltung erfasst. Alle Bedarfe aus vorliegenden Auftragsdaten laufen auch in der Materialbedarfsplanung zusammen. Der Abgleich mit vorhandenen Lagerbeständen und Ressourcen hilft Engpässe zu erkennen und gegenzusteuern. Müssen Positionen zugekauft werden können diese auf Knopfdruck in eine Einzel- oder Sammelbestellung übergeführt werden.

Disposition & Prognose

SAP Business One beinhaltet auch einen Dispositionsassistent. Dieser simuliert die Bedarfsentwicklung über den Planungshorizont und gibt einen Überblick über Lieferzeiten, Lieferengpässe oder den spätest möglichen Bestellzeitpunkt.

SAP HANA & Business Analytics

SAP HANA ist eine Datenplattform die hohe Performance und hochentwickelte Analysefunktionen bietet. So können große Datenmengen (big-data) in Sekundenschnelle analysiert und ausgewertet werden. Auch komplexe Berechnungen der Daten sind in Echtzeit möglich. Mit SAP Business One, version for SAP HANA ist auch Business One auf der SAP HANA Plattform verfügbar und bietet Ihnen eine Vielzahl von Business Intelligence Anwendungen im Standard mit der Möglichkeit, diese an individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Pervasive Analytics & Berichte

Es ist möglich interaktive und anpassbare Berichte zu erstellen. So ist es möglich Auswertungen aus verschiedenen Quellen in Echtzeit zu erhalten. Definieren Sie eigene Key-Performance-Indikatoren (KPIs), etwa zu Umsatz, Cashflow oder Lagerbewegungen, um die Unternehmensleistung im Blick zu behalten.

Dank Pervasive Analytics entsteht eine 360 Grad Sicht auf Ihre Daten. So können beispielsweise beim Erfassen von Angeboten zusätzliche Artikelempfehlungen, basierend auf den Präferenzen des Kunden, in den Beleg übernommen werden. Diese und weitere data-mining Möglichkeiten erlauben Ihnen Ihre Zielgruppe noch besser zu erreichen.

Predictive Analytics

Predictive Analysis bezeichnet das Vorhersagen zukünftiger Ereignisse auf Basis vorhandener Daten. So kann etwa die Available-to-promies Prüfung zukünftige Warenbewegungen und drohende Engpässe anzeigen. Frühest mögliche Liefertermine können in Sekundenschnelle ermittelt werden und wenn erforderlich über drag-an-drop neu dispositioniert werden.

Der cash-forecast gibt Überblick über zu erwartende Geldflüsse. Dabei werden in einer interaktiven Auswertung erwartete Zahlungen gegenübergestellt.

Spezifische Erweiterungen

SAP Business One bietet zahlreiche Erweiterungen und standardisierte Prozessszenarien um zusätzliche Anforderungen erfüllen zu können.

Lager & Kommissionierung

Standardisierte Lösungen ermöglichen Prozesse zur Lagerlogistik (Warenein- bzw. ausgang, Inventur, Kommissionierung, uvm.) auf mobilen Endgeräten. Durch vordefinierte Prozesstemplates werden diese Prozesse im Standard bereitgestellt und beinhalten eine vollständig abgestimmte Schnittstelle zu SAP Business One. Lagerbewegungen werden somit in Echtzeit mit dem ERP System abgeglichen. Alle Technologien sind aus einer Hand verfügbar, da die Client-App für alle Typen von mobilen Endgeräten, wie etwa industrielle Barcode-Scanner, zur Verfügung steht.

e-Commerce Integration

Standardisierte Konnektoren ermöglichen eine Anbindung an alle gängigen Webshop- und e-Commerce Lösungen.

POS / Registrierkasse

SAP Customer Checkout ist eine Kassenlösung mit integrierter Schnittstelle zu SAP Business One. Die Vorteile sind zentrales Stammdatenmanagement im ERP System und automatische Übertragung und Buchung der Transaktionen.

Intercompany & Konsolidierung

Die Intercompany-Lösung von SAP ermöglicht die Integration mehrerer Mandanten in einem Unternehmensverbund. Dabei können Stammdaten zentral verwaltet werden und Unternehmensinterne Verkaufs- und Einkaufstransaktionen sowie Lagerbewegungen automatisiert werden. Das konsolidierte Finanzwesen ermöglicht zusätzlich konzernübergreifendes Reporting.

Integration Framework

Das  Integration Framework ist eine Plattform zum Datenaustausch zwischen verschiedenen ERP Mandanten oder zu Fremdapplikationen etwa über Datenbankzugriff, File-Austausch oder Webservices. So lassen sich beispielsweise Webportale, SAP NetWeaver & SAP Business Suite oder beliebige SOAP/HTTP/JDBC Ressourcen anbinden. Typische Anwendungsfälle sind beispielsweise EDI, Headquarter/Affiliate-Anbindungen und Prozessmanagement

Digitale Archivierung & Enterprise Information Management

Dank unserer Schnittstelle zur ELO ECM Suite ist es möglich SAP Business One nahtlos in das Dokumentenmanagement bzw. ECM System einzubinden. Über fertige Templates bieten wir einen schnellen und sicheren Weg Belege aus dem ERP System zu archivieren sowie Dokumente und e-Mail vorgangsbezogen abzulegen.

Warum SAP Business One?

Zahlen und Fakten

0

Länderlokalisierungen

0

Sprachen

0

Software Solution Partner

0

Kunden weltweit

0

Anwender weltweit

0

SAP Partner weltweit

7 Gründe für SAP Business One

Mehrmandantenfähig

Fremdwährungen / Multiwährungs-fähig

Transparentes named-user Lizenzmodell mit limited- und starter-user

Erhältlich on-demand (cloud) und on-premise

Internationales Produkt und Hersteller

Solide roadmap und zukunftssichere Technologien

Hohe Investitionssicherheit

SAP Business One implementieren

SAP Business One ist günstiger als Sie möglicherweise denken. Das Lizenzmodell ist auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten von kleinen und mittelständischen Unternehmen zugeschnitten. Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl von passenden Lizenzen, entweder im Kaufmodell (on-premise) oder im Mietmodell (on-demand). Sparen Sie Betriebskosten durch Cloud oder Hybrid-Cloud Modelle. Gerne beraten wir Sie auch über Finanzierungsmöglichkeiten.

Start-up Initiative

Das Starter Package ist die perfekte Lösung für Start-ups, aufstrebende Firmen und kleine Unternehmen. Sie erhalten den beinahe vollständigen Funktionsumfang von SAP Business One zu attraktiven Kondition ab EUR 1.140 / User für bis zu fünf Benutzer.

Haben Sie an Größe dazugewonnen lässt sich das Starter Package problemlos in eine Standard-Version überführen.

Demo anfordern

Gerne geben wir Ihnen eine Demonstration unserer Lösungen. Unsere Präsentation umfasst neben der Produktvorstellung auch ein Gespräch über Ihre individuellen Anforderungen sowie Lizenzinformationen.





Datenschutzeinstellungen

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden möglicherweise Informationen über bestimmte Dienste in Ihrem Browser gespeichert, normalerweise in Form von Cookies. Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern. Bitte beachten Sie, dass das Blockieren einiger Arten von Cookies Auswirkungen auf die Funktionen unserer Website und den von uns angebotenen Diensten haben kann.

Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit finden Sie hier.

Klicken Sie, um Google Analytics zu aktivieren/deaktivieren

Klicken Sie, um Google Fonts zu aktivieren/deaktivieren

Klicken Sie, um Google Maps zu aktivieren/deaktivieren

Unsere Website verwendet Cookies hauptsächlich von Drittanbietern. Definieren Sie Ihre Datenschutzeinstellungen und / oder stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.